HFP Fachexperte/-in in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege

Die Fachexpertin / der Fachexperte in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege mit eidgenössischem Diplom pflegt, betreut, begleitet alte Menschen, die an Polymorbidität leiden.

Das primäre Ziel ist, die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit der alten Menschen so lange als möglich zu erhalten und bei Bedarf Unterstützung auf der physischen, psychischen und sozialen Ebene zu geben. Dies erfordert die Kombination präventiver, kurativer, palliativer und rehabilitativer Massnahmen.

Die Fachexpertin / der Fachexperte in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege mit eidgenössischem Diplom ist an allen Orten tätig, an denen alte Menschen mit Polymorbidität leben.

Die Fachexpertin / der Fachexperte in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege mit eidgenössischem Diplom übernimmt die Fachführung für die Pflege und Betreuung von Menschen in geriatrischen und / oder psychogeriatrischen Situationen. Sie / er richtet die Pflege auf die spezifischen Wünsche, Präferenzen, Ressourcen und Grenzen alter Menschen und ihrer Bezugspersonen aus. Sie berät, informiert und instruiert alte Menschen und ihre Bezugspersonen zum ressourcenorientierten Umgang mit ihrer Lebenssituation und den Auswirkungen von Krankheit und Therapie im Alltag. Sie / er unterstützt die Interventionen des interdisziplinären Teams in der Begleitung alter Menschen in Kurativ- und Palliativsituationen. Sie / er übernimmt die Verantwortung für die fachliche Entwicklung des Teams.

Die Fachexpertin / der Fachexperte in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege basiert auf der Prüfungsordnung und der Wegleitung zur Prüfungsordnung. Auskunft zur Prüfung erteilt das Prüfungssekretariat.

Trägerschaft

  • Nationale Dachorganisation der Arbeitswelt Gesundheit OdASanté